2017 – Landespsychologenkonferenz am 05.07 2017 in Weinsberg – ZfP Klinikum Weissenhof

Das vorläufige Programm:

Vormittag: Austausch zu aktuellen Themen und zur Arbeit in den Kliniken

Mitgliederversammlung und Mittagspause

Nachmittag: „Update Schematherapie – Konzept und Anwendung im stationären Setting“ (Referentin Yvonne Reusch) – Fortbildungsveranstaltung der Landespsychotherapeutenkammer

In Kürze wird der ausführliche Flyer und die Fortbildungsankündigung der Kammer zugesandt. Bitte informiert Eure KollegInnen insbesondere auch die AusbildungskandidatInnen (PiAs).

Landespsychotherapeutentag 2017

Liegt die Zukunft der Psychotherapie im Internet?

(LPK BW)

Am 01.07.2017 findet im Hotel Pullmann, Vollmoellerstr. 5 in Stuttgart von 10.30-16.45 Uhr der nächste Landespsychotherapeutentag zum Thema „Liegt die Zukunft der Psychotherapie im Internet?“ statt. Zur Eröffnung haben wir den Minister für Soziales und Integration Manne Lucha eingeladen. Geplant sind Vorträge zur gesellschaftlichen Bedeutung des Internets in der oder anstelle von Psychotherapie sowie aktuelle Entwicklungen von internetgestützter Psychotherapie und Nutzung des Internets in psychotherapeutischen Behandlungen und deren Wirksamkeit in verschiedenen Settings. Der Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer wird den BPtK-Standpunkt „Internet in der Psychotherapie“ vorstellen. Abschließend haben wir ausreichend Zeit für umfassende Diskussion zu diesem sicher kontrovers eingeschätzten Thema eingeplant.

Zum Programm

Schizophrenie: Was gibt es an neuen Erkenntnissen?

Michael Owen und seine Koautoren präsentieren die Ergebnisse einer systematischen Literaturrecherche zum Thema Schizophrenie. Dabei wurden wissenschaftliche Arbeiten einbezogen, die zwischen 2010 und 2015 publiziert worden waren.

Owen MJ et al. Schizophrenia. Lancet 2016; 388: 86–97

Quelle: Thieme E-Journals – Das Gesundheitswesen / Abstract

BPtK-Studie „Qualitätsberichte der Krankenhäuser“ ist online

BPtK-Studie: Die Qualität der Versorgung in Psychiatrie und Psychosomatik – Eine Auswertung der Qualitätsberichte der Krankenhäuser (2016)

Quelle: Aktuelle Publikationen der Bundespsychotherapeutenkammer

Verbindliche Personalanforderungen in psychiatrischen Kliniken – Bundestag verabschiedet PsychVVG

Psychisch kranke Menschen in psychiatrischen und psychosomatischen Krankenhäusern und Abteilungen sollen zukünftig an Leitlinien orientiert versorgt werden. Dafür wird der Gemeinsame Bundesausschuss beauftragt, bis zum 30. September 2019 verbindliche Personalvorgaben für eine leitlinienorientierte Versorgung in den Einrichtungen zu beschließen. Außerdem müssen die Kliniken ab dem 1. Januar 2017 gegenüber den Kostenträgern nachweisen, ob sie die Gelder, die sie für Personal verhandelt haben, auch vollständig für diesen Zweck verwendet haben. Dies hat der Bundestag gestern in 2./3. Lesung des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung psychiatrischer und psychosomatischer Leistungen (PsychVVG, BT-Drs. 18/9528) beschlossen.

Quelle: Bundespsychotherapeutenkammer